Vorbereitung
auf die Hypnose

Durch vorheriges Üben zu einer
schöneren und wirksameren Hypnose.

Vorbereitung auf die Hypnose

Zur Vorbereitung auf die Hypnose steht hier eine Fantasiereise zum Anhören bereit. Hiermit kann das Wahrnehmungserleben in der Trance gut geübt werden.

 

Anleitung
  1. Höre die Fantasiereise an drei aufeinander folgenden Tagen komplett durch.
  2. Nimm Dir ca. eine halbe Stunde Zeit
  3. Suche Dir einen ruhigen, ungestörten Ort mit einer sicheren Sitz- oder Liegegelegenheit.
  4. Setze oder lege Dich so hin, dass Du nicht herunterfallen oder umkippen kannst, wenn sich deine Muskeln entspannen.
  5. Starte die Fantasiereise (Dauer ca. 20 Minuten)
  6. Nach dem Ende lasse Dir etwa 5 Minuten Zeit zum Nachwirken lassen.
Sicherheitshinweise
  • Diese Fantasiereise ersetzt keine Therapie, sondern dient lediglich der Vorbereitung auf die Hypnose.
  • Keinesfalls darf die Fantasiereise beim Autofahren oder beim bedienen gefährlicher Maschinen oder Geräte gehört werden.
Weitere Hinweise
  • Die Fantasiereise kann eine positive Wirkung auf die eigene Stimmungslage haben. Sie kann daher von meinen Klienten auch unabhängig von einer Hypnose genutzt werden.
  • Die Weitergabe an Dritte in jeglicher Form ist nur mit meiner schriftliche Zustimmung gestattet.
Jeder Mensch ist hypnotisierbar

Hypnose ist ein Zustand, bei dem das Denken etwas in den Hintergrund tritt. Gleichzeitig verbessert sich der Zugang zum Unbewussten z.B. die Wahrnehmung der eigenen Gefühle, die Kreativität und Intuition aber auch die Erinnerungs- und die Aufnahmefähigkeit wird deutlich gesteigert. Jeder Mensch kennt diesen Zustand, der von allein z.B. beim Einschlafen oder Aufwachen, oder bei entspannenden, monotonen Tätigkeiten, wie z.B. Duschen eintritt. Auch im Wachbewusstsein ist Hypnose möglich und wird z.B. in der Werbung aktiv genutzt.

Voraussetzungen für die Hypnose
  • Der Wille sich hypnotisieren zu lassen
  • Etwas Übung in der Vorstellung von Wahrnehmungen, z.B. Bildern (Imaginieren)

Gegen den bewussten Willen einer Person ist eine Hypnose nicht möglich. Auch wenn jemand bereits in Hypnose ist, kann er jederzeit per Willenskraft aus der Hypnose zurückkehren.

Die Hypnose-Erfahrung verbessert sich durch das Üben von Wahrnehmungen in der Trance. Dies betrifft das Sehen von bewegten, bunten Bildern, das Hören von Geräuschen, das Riechen, Schmecken und Fühlen bzw. Tasten. Auch die Wahrnehmung von eigenen Gefühlen verbessert sich kontinuierlich durch das Üben.

Vorbereitung mit einer Fantasiereise

Mit Hilfe von Fanatisereisen kann die Wahrnehmung in der Trance sehr gut geübt werden. Hierbei ist es unerheblich, ob es sich um eine geführte Fantasiereise, eine selbst spontan ausgedachte Fantasiereise, eine Meditation, Autogenes Training oder eine andere Tiefenentspannungstechnik handelt. Entscheidend ist, dass mehrere unterschiedliche Wahrnehmungskanäle angesprochen werden: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Tasten und die Gefühlswahrnehmung. Hierbei ist es vollkommen normal, dass bei unterschiedlichen Menschen bestimmte Wahnehmungskanäle deutlich besser funktionieren als andere, z.B. sehen nicht alle Menschen Bilder in der Trance. Manche Menschen z.B. „wissen“ einfach, ohne etwas in der Trance zu sehen oder zu hören. Dies ist jedoch kein Problem. Durch einen kleinen Test lässt sich leicht herausfinden, welche Wahrnehmungskanäle am besten geeignet sind, so dass sich die Hypnose daran orientieren kann.

Kontakt

Stelle mir gerne eine Frage oder buche gleich einen Termin bei mir.
Ich antworte am gleichen Tag.

Martin Licht
Heilpraktiker für Psychotherapie

Zum Kronsberg 14
21279 Wenzendorf
(bei Buchholz in der Nordheide)

+49 (0) 4165 998665 0

info@tiefe-klarheit.de